Datenschutzerklärung I Impressum
600

Willkommen bei der AWO im Landkreis Konstanz

Leichte SpracheInformationen in Leichter Sprache






Für unseren kleinen Werbetrailer
klicken Sie bitte hier

Werbefilm

Die AWO:
Aktiv - Weitsichtig - Offen
Mitgliederorganisation, Sozialanwalt und Dienstleister


Aktuelles:

AWO kämpft um Erhalt des Tafelgartens (Meldung vom 20.07.2018)
Der Singener Tafelgarten ist ein Projekt der Arbeiterwohlfahrt in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Landkreis Konstanz, der Stadt Singen und der Singener Tafel, das 2011 gegründet wurde. In den Gewächshäusern der ehemaligen Singener Stadtgärtnerei hinter dem Waldfriedhof finden arbeitslose Menschen mit erschwertem Zugang zum allgemeinen Arbeitsmarkt Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen, die ihnen Tagesstruktur und neues Selbstvertrauen geben sollen, um sie dadurch auf dem Weg zurück ins Berufsleben zu unterstützen.
Mittlerweile ist das Gewächshaus in die Jahre gekommen und ein Weiterbetrieb des Tafelgartens in der jetzigen Form ist nicht mehr möglich. Für den Weiterbetrieb sind unter anderem verschiedene bauliche Veränderungen notwendig, die mit Investitionen von 300.000 bis 400.000 Euro einhergehen. Die Arbeiterwohlfahrt möchte das Projekt gerne erhalten und wirbt daher in der Öffentlichkeit um Unterstützung für einen Weiterbetrieb.
Neben der Stadt Singen ist das Jobcenter Landkreis Konstanz einer der wichtigsten Ansprechpartner, da viele Empfänger von Arbeitslosengeld II im Rahmen von sogenannten Arbeitsgelegenheiten (AGHs) an den Tafelgarten vermittelt werden. Daher bot die AWO Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jobcenters am 17. Juli die Möglichkeit, den Tafelgarten zu besichtigen und sich von der Bedeutung der Maßnahme für die Teilnehmer zu überzeugen.
Bettina Popanda (3. v.r.), Fachbereichsleitung für Arbeitslosenprojekte bei der AWO, sowie Andreas Syré (5. v.l.) und Enrico Hader (1. v.r.) vom Tafelgarten führten die Jobcenter-Mitarbeiter durch das Gewächshaus und die umliegenden Gärten. Bettina Popanda betonte dabei, dass auch Menschen, denen die Gesellschaft und sie selbst oft nichts mehr zutrauten, durch eine Maßnahme wie den Tafelgarten zurück in ein normales Leben finden könnten. „Oftmals sind es nur die kleinen Dinge wie soziale Kontakte, Tagesstruktur, das Gefühl gebraucht zu werden, aber auch das Erlernen von handwerklichen Fähigkeiten, die diese Menschen wieder integrieren“, so Bettina Popanda.
Die Jobcenter-Mitarbeiter waren von den Angeboten des Tafelgartens überzeugt und werden weiterhin interessierten Langzeitarbeitslosen dieses Projekt als Möglichkeit anbieten.
Auch die AWO ist entschlossen, weiterhin für den Tafelgarten und die Arbeitsgelegenheiten für langzeitarbeitslose Menschen in Singen zu kämpfen. Zu diesem Zweck wurde auch ein Image-Film produziert, durch den die Öffentlichkeit Einblicke in die Arbeit des Projekts bekommen soll. Der Film kann im Internet unter der Adresse youtu.be/fhfsAIi9peI angesehen werden.
Weitere Informationen zum Tafelgarten gibt es im Internet unter www.awo-konstanz.de/tafelgarten.html.
Spenden für den Tafelgarten können auf das Konto der Arbeiterwohlfahrt mit der IBAN DE08692500350003046455 überwiesen werden (Spendenbescheinigungen sind möglich).


Aktionsbündnis Demenz Singen/Hegau zum Weltalzheimer Tag (Meldung vom 17.07.2018)
Seit Jahren nimmt das Aktionsbündnis Demenz Singen/Hegau den Weltalzheimer Tag im September zum Anlass, auf die Umstände der Erkrankung aufmerksam zu machen und zu informieren. Vorträge zum Thema, Theateraufführungen und Danke-Schön-Nachmittage für pflegende Angehörige fanden bereits statt. In diesem Jahr feiern die Singener Johanniter, die Mitglied im Aktionsbündnis sind, das zehnjährige Bestehen der Betreuungsgruppe, die eigens für Menschen mit Demenz gegründet wurde und seither konstant von den Betroffenen angenommen wird. Das Aktionsbündnis freut sich über diesen Erfolg und möchte das Jubiläum mit dem Weltalzheimertag verbinden, um zusammen mit den Johannitern noch mehr Aufklärungsarbeit zu leisten. Hierzu werden die Johanniter am 21.09.2018 von 14.00 Uhr bis 17.00 am Heinrich-Weber-Platz in Singen einen Informationsstand bereithalten, an welchem sie die Arbeit des Betreuungsteams vorstellen und welche Beschäftigungsangebote es für die Betreuungsgruppe dementer Menschen gibt. Auch das kreative Arbeiten der Betreuungsgäste wird zu sehen sein. Das Aktionsbündnis Demenz informiert an einem weiteren Stand über Teilhabemöglichkeiten dementer Menschen und wie sich pflegende Angehörige Entlastung verschaffen können. Von 15.00 bis 16.00 Uhr werden die Mitglieder des Aktionsbündnisses mit Plakaten durch die Innenstadt gehen, um Tabuthemen rund um die Demenz aufzugreifen.


AWO Tafelgarten erhält Spende
(Meldung vom 06.07.2018)
Anlässlich seines Geburtstags wollte Konrad Schmidt von der Gottmadinger IT-Firma 3 steps ahead auch an sozial benachteiligte Menschen denken und spendete einen Betrag in Höhe von 200 Euro an den AWO Tafelgarten. "Es ist für mich ein großes Bedürfnis und Freude, dem AWO Tafelgarten diese Spende überreichen zu dürfen", so Konrad Schmidt. "Bei einem persönlichen Besuch im AWO Tafelgarten konnte ich mich selber überzeugen, dass diese Menschen jede Unterstützung brauchen können", so der Unternehmer. Auf dem Foto v.l.n.r.: Enrico Harder und Christine Ghazouani vom AWO-Tafelgarten mit Konrad Schmidt.


AWO Kitas bei Fitness Challenge von bei Mrs. Sporty
(Meldung vom 02.07.2018)
Das AWO Familienhaus Taka Tuka Land und die AWO Kita Hoppetosse nehmen an der Kita Challenge des Fitnessstudios Mrs. Sporty 2018 teil. Jeweils 9 Personen bestehend aus Eltern und Mitarbeitern können 4 Wochen trainieren und gemeinsam Zeit verbringen. Sie werden dabei angeleitet, begleitet und unterstützt von den Mitarbeiterinnen des Studios. Der Start war am Montag, 11.6.2018, mit individuellem Infogespräch und Wiegen. Gemeinsame Info-Veranstaltungen rund um das Thema Fitness und Ernährung können besucht werden. Nach 4 Wochen gibt es ein Abschlussgespräch mit einer Wiegung. Die Kita, die die meisten Pfunde verloren hat, bekommt einen Geldpreis von € 500,00.


"Dagobert" mit Fahrradparcours auf dem Singener Stadtfest (Meldung vom 02.07.2018)
60 glückliche Kinder fuhren am Wochenende des 23. und 24.06. über den vielseitigen Fahrradparcours, den die Mitarbeiterinnen des AWO Projekts Dagobert zum ersten Mal auf dem Stadtfest in der Singener Innenstadt aufgebaut hatten. Bei Sonnenschein und ausgelassener Stimmung kümmerten sich Bettina Hahn und Sophie Wolfersdorff von Dagobert mit vielen engagierten Helfern um das Wohl der Kinder. „Kindern die Sicherheit beim Radfahren zu vermitteln und das Koordinationsvermögen zu stärken, war für uns immer wieder ein großartiger Moment. Wir konnten zuschauen, wie die Kinder sicherer im Umgang mit dem Fahrrad und den Hindernisse wurden und manch einer wollte auch nach 4 Runden nicht wieder vom Rad steigen. Ein paar Jugendliche zeigten sogar coole Stunts“,  so die Mitarbeiterinnen von Dagobert. Jedes teilnehmende Kind durfte nach erfolgreicher Absolvierung stolz sein Parcourszertifikat „Das hast Du super gemacht!“ mit einer bunten Klingel von RadKULTUR mit nach Hause nehmen. Frau Jacobi, Fahrradbeauftragte der Stadt Singen, freut sich auf eine weitere Zusammenarbeit beim nächsten Stadtfest. In langer Planungs- und Vorbereitungszeit konnte Dagobert in Kooperation mit dem AWO-Mitarbeiter Andreas Syré, Herrn Janz, Frau Benz-Riede, Herrn Kirchmann und den Schülern und Schülerinnen der Johann-Peter-Hebelschule die Hindernisse rechtzeitig fertig stellen. Velofit und Kinderchancen e.V. stellten freundlicherweise Fahrräder und einen Transporter zur Verfügung. Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Kooperationspartnern klappte hervorragend, sodass die Organisation am Wochenende reibungslos verlief und der Fahrradparcours ein voller Erfolg wurde. Die Mitarbeiterinnen von Dagobert danken allen Beteiligten herzlichst für Ihren unermüdlichen Einsatz!
Auf dem Foto v.l.n.r.: Dagobert-Mitarbeiterinnen Sophie von Wolfersdorff und Bettina Hahn


Mitgliederversammlung AWO Stockach
(Meldung vom 02.07.2018)
Die Mitgliederversammlung der AWO Stockach fand am 08.06.2018 im Badischen Hof in Stockach statt. Die Vorsitzende Monika Heinemann stellt die Aktivitäten im letzten Jahr vor. So ist der Laden Gleis 3 nun dreimal wöchentlich geöffnet. Daneben werden Entrümpelungen durchgeführt, Lieferungen auch in Notfällen außerhalb der Öffnungszeit gemacht oder Renovationen durchgeführt. Beispielsweise wurde eine alleinerziehende, an Krebs erkrankte Frau, deren Kinder an Epilepsie erkrankt sind, tatkräftig unterstützt. Ebenso wird an Weihnachten eine Geschenkaktion für bedürftige Kinder mit der Firma Toma durchgeführt. Am 19.04.18 wurde eine Fahrt für 45 Kinder in den Europapark durchgeführt. Die Karten wurden vom Park zur Verfügung gestellt. Im Juni 18 werden gespendete Karten für einen Besuch der Insel Mainau an bedürftige Senioren verteilt. Daneben können Sozialstunden im Kaufhaus geleistet werden, wobei oft die Stundenleister danach noch ehrenamtlich tätig bleben. Als großes Vorhaben soll ein Antrag bei der Aktion Mensch gestellt werden zum Einbau einer behindertengerechten Rampe am Kaufhaus. Als wichtiger Tagesordnungspunkt wurde eine neue Satzung verabschiedet. Bei den Wahlen zum Vorstand wurden gewählt: Vorsitz: Monika Heinemann, stellvertretender Vorsitzender und Kassierer: Michael Heinemann, Schriftführerin: Susanne Hirs-Hostenkamp, Beisitzerin: Kirstin Malmann, Revisoren: Claudia Kramer und Dana Derr
Auf dem Bild ist zu sehen von links nach rechts: Claudia Kramer, Dana Derr, Kirstin Malmann, Michael Heinemann, Susanne Hirs-Hostenkamp, Monika Heinemann und Dietmar Johann (Vorsitzender des AWO Kresverbandes Konstanz e.V.)


Weitere aktuelle Meldungen





langseitelangseitelangseite
langseite
langseite
165


mann und kind

geändert: 20.07.2018



   Adresse:   

   Arbeiterwohlfahrt

   Kreisverband Konstanz 
   e.V.

   Heinrich-Weber-Platz 2
   78224 Singen
   Tel: 07731 - 95 80 0
   Fax: 07731 - 95 80 99
   E-Mail:
   info@awo-konstanz.de

Plastik am Heinrich-Weer-Platz in
                                Singen
Von September 2012 bis August 2013 war die Plastik am Heinrich-Weber-Platz "umhäkelt"
 




Leichte Sprache




www.awo-freiwillich.de


Das AWO-Sozialbarometer mit sozialpolitisch relevanten Themen:
www.awo-sozialbarometer.org

Elternservice