Datenschutzerklärung I Impressum
600

Willkommen bei der AWO im Landkreis Konstanz

Leichte SpracheInformationen in Leichter Sprache






Für unseren kleinen Werbetrailer
klicken Sie bitte hier

Werbefilm

Die AWO:
Aktiv - Weitsichtig - Offen
Mitgliederorganisation, Sozialanwalt und Dienstleister


Aktuelles:

Nachtwanderer beenden ihre Aktivitäten in Konstanz und Kreuzlingen (Meldung vom 17.04.2019)
Schlaflos in Konstanz? Unter dieser Fragestellung begannen die Nachtwanderer 2010 ihre Arbeit. Nun, 9 Jahre später, erklärte die Gruppe ihre Arbeit für beendet. Bei einem Abschlusstreffen am 12.04.2019 im Trösch, dem Begegnungszentrum der Stadt Kreuzlingen, wurden noch einmal die Aktivitäten bilanziert. Dorena Raggenbass begrüßte als Verantwortliche der Stadt Kreuzlingen und hob dabei die grenzüberschreitende Aktivität hervor, denn  schließlich gab es auch in Kreuzlingen eine solche Gruppe, die sich mit Unterstützung der Konstanzer gegründet hatte. Maria Peschers und Gaby Weiner waren die treibende Kräfte, die eine große und starke Bewegung starteten, die unter das Dach der AWO gegangen war, um die Verwaltung und Organisation zu bewältigen. Die kommunalen Ordnungsdienste machen aus heutiger Sicht eine Weiterführung nicht mehr sinnvoll. Auf dem Foto von links nach rechts: Dorena Raggenbass, Reinhard Zedler, Corinna Jansen, Sven Jansen, Gabriele Weiner, Antje Willi, Lars Dittmann, Maria Peschers, Maja Bailer, Clemens Deisler, Marie-Luise Endele, Martin Richard


Ostermarktstand der AWO-Sozialpsychiatrie (Meldung vom 10.04.2019)
Vom 15.04. bis zum 18.04. verkauft das Niederschwellige Arbeitsangebot für psychisch kranke Menschen in Handarbeit selbst hergestellte Produkte wie Holzspielzeug, Windlichter und originelle Deko-Artikel am Heinrich-Weber-Platz. Den Stand findet man von Montag bis Donnerstag zwischen 10:00 und 14:00 Uhr unter der Arkade vor dem EDEKA Citymarkt Münchow. Das Niederschwellige Arbeitsangebot hilft chronisch psychisch kranken Menschen ihren Tag zu strukturieren und ihre Arbeitsfähigkeit zu trainieren.



Der Singener Tafelgarten übergibt Kinderbank an KISS (Meldung vom 27.03.2019)
Mit viel Engagement renovierten die TeilnehmerInnen des  Singener Tafelgartens eine alte Kinderbank, die jetzt an KISS - Kunst in Singen Süd, weitergeben werden konnte.
Bettina Fehrenbach, Leiterin von KISS und Agnes Hügle waren begeistert: "Wir bieten Kindern und jungen Menschen, mit unterschiedlicher kultureller Herkunft, Begegnungen und gemeinsame Erfahrungen außerhalb von Elternhaus und Schule. Ob mit Kunst, Fotografie, Literatur, Malerei, Musik, Tanz, Theater, Video, usw. wollen wir neue Kommunikationschancen für Kinder aus unterschiedlichen Lebenszusammenhängen entwickeln. Eine neue Kinderbank war unser Wunsch."
"Wir freuen uns immer, wenn wir soziale Projekte mit unseren TeilnehmerInnen unterstützen können. Es gibt den langzeitarbeitslosen Menschen im Tafelgarten Sinnhaftigkeit und das Gefühl, dass sie wertvoll sind und gute Beiträge leisten", so Bettina Popanda, Fachbereichsleiterin der Arbeitslosenhilfe der AWO. "Bei uns hat der Naturschutz, der Umweltschutz und die Nachhaltigkeit sehr hohe Priorität. Wir machen aus Altem etwas Neues, so wie diese Bank", erklärte das neue Trio des Tafelgartens: Bettina Hahn, Enrico Harder und Marco Krischnetz, sowie die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen. Manfred Weiß, der im Rahmen der Sozialen Teilhabe im Tafelgarten anstellt wurde, unterstützt die Holzwerkstatt. Für ihn ist es eine Selbstverständlichkeit, aus alten Dingen etwas Neues zu machen. Darauf ist er sehr stolz. In 2018 wurden nicht nur Bänke sondern auch Vogelhäuser, Insektenhotels und kleine Geschenke hergestellt, die an den Ortsverein oder die Tafel weitergereicht wurden.
"Ein wichtiger Schwerpunkt ist unsere Gartenarbeit. Mit Permakultur unterstützen wir nachhaltige Lebensformen und Lebensräume. Auch das gibt unseren TeilnehmerInnen Sinn, besonders, wenn sie erleben wie wir Gemüse anbauen", erklärt Enrico Harder, der als Arbeitserzieher den Gartenbereich leitet. Die veredelten Lebensmittel kamen in den letzten Jahren ausschließlich der Tafel zu Gute. Udo Engelhard, Vorsitzender der Tafel, und Bettina Popanda sehen auch in der Zukunft eine wertvolle Kooperation zwischen der Tafel und dem Tafelgarten.
Bei der Übergabe der Kinderbank war die Freude auf allen Seiten groß. Alle waren sich einig: "Wir werden weiterhin bedürftige, große und kleine Menschen, mit viel Engagement unterstützten."
Am 7. Juni 2019 lädt der Tafelgarten in der Zeit von 14-20 Uhr zum Tag der offenen Tür ein.
Adresse: Schaffhauser Str. 116 in Singen -  beim Waldfriedhof.
Infos gibt es unter Tel. 07731 - 181527
Das Angebot von KISS ist in der Berliner Straße 8 in Singen. Infos gibt es unter Tel. 07731 – 969 70550


AWO eröffnet neue Spielstube in Markelfingen
(Meldung vom 19.03.2019)
Unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit mit nahezu 100 Besuchern konnte am Samstag, 16.03.2019, die neue Spielstube „Schneckenhaus“ der Arbeiterwohlfahrt am Krähenhag in Markelfingen mit einer Schlüsselübergabe offiziell eingeweiht werden. Begonnen hatte die Spielstube in der Radolfzeller Gartenstraße. Bereits nach einigen Jahren war allerdings klar geworden, dass die Spielstube auf Grund der schwierigen Bedingungen direkt unterm Dach nicht dauerhaft in dem Gebäude bleiben konnte. Nach mehreren Anläufen zur Vergrößerung und Umzug war Mitte vergangenen Jahres Marte Mauser auf die AWO zugekommen und hatte die neuen Räumlichkeiten zur Vermietung an die Spielstube angeboten. „Ich bin nicht sicher, ob es ansonsten unsere Spielstube noch gäbe“, so Regina Brütsch, Fachbereichsleitung der AWO, auf der Veranstaltung. Ihr Dank galt insbesondere den Eltern und dem Elternbeirat, allen Handwerkern, der Stadt Radolfzell, Bürgermeisterin Laule, Ortsvorsteher Lorenz Thum und natürlich dem Mitarbeiterinnen-Team bestehend aus  Elena Zeller, Maike Ernst und Andreea Zeller, ohne die die besondere Atmosphäre in der Spielstube gar nicht möglich sei. Bereits seit dem 07. Januar ist die Spielstube Schneckenhaus mit 15 Kindern in Betrieb. Insgesamt werden 20 Plätze, davon 10 an 5 Tagen und jeweils 5 an zwei bzw. drei Tagen, angeboten. Grußworte kamen von Reinhard Zedler (AWO-Geschäftsführer), Bürgermeisterin Laule, Ortsvorsteher Lorenz Thum, dem Elternbeirat und dem AWO Ortsverein Radolfzell.
Auf dem Foto: Die Vorsitzende des AWO OV Radolfzell Frau Hannelore Jäger übergibt Türschild an Mitarbeiterinnen


Weitere aktuelle Meldungen





langseitelangseitelangseite
langseite
langseite
165


geändert: 17.04.2019



   Adresse:   

   Arbeiterwohlfahrt

   Kreisverband Konstanz 
   e.V.

   Heinrich-Weber-Platz 2
   78224 Singen
   Tel: 07731 - 95 80 0
   Fax: 07731 - 95 80 99
   E-Mail:
   info@awo-konstanz.de

Plastik am Heinrich-Weer-Platz in
                                Singen
Von September 2012 bis August 2013 war die Plastik am Heinrich-Weber-Platz "umhäkelt"
 





www.awo-freiwillich.de


Das AWO-Sozialbarometer mit sozialpolitisch relevanten Themen:
www.awo-sozialbarometer.org

Elternservice