600

Wohngruppen (WG)

In den Wohngruppen finden Menschen einen Platz, die auf Grund psychischer Probleme vorübergehend nicht allein leben können oder nach längerem stationären Aufenthalt eine beschützte Wohngruppe brauchen, um sich im Leben "draußen" wieder zurechtzufinden.
Aufgenommen werden Menschen, die an einer psychischen Krankheit leiden bzw. aufgrund eines solchen Leidens fachärztlich oder stationär behandelt werden.


GlücksSpirale unterstützt neue AWO-Wohngemeinschaft für psychisch Kranke (Meldung vom 09.11.2015)
Mit 60.000 Euro unterstützt die GlücksSpirale die neue Wohngemeinschaft für psychisch Kranke der Arbeiterwohlfahrt im Singener Bruderhofgebiet. Übergeben wurde der symbolische Scheck von Lotto-Bezirksdirektor Frank Eisele am 09.11.2015. „Mit Hilfe der 60.000 Euro konnte die Wohnung nun vollständig von der AWO erworben und renoviert werden“, erklärte AWO-Geschäftsführer Reinhard Zedler bei der Übergabe. In der neu geschaffenen Wohnung finden Menschen einen Platz, die wegen psychischer Probleme vorrübergehend nicht allein leben können oder nach längerem stationären Aufenthalt eine beschützte Wohngruppe brauchen, um sich im Leben wieder zurechtzufinden. „Hier gibt es einen großen Bedarf, da sich Wohnungen auf dem freien Wohnungsmarkt für diese Menschen nur sehr schwer finden lassen“, betonte Reinhard Zedler.
Bei den ersten Bewohnern der neuen WG handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 60 und 30 Jahren, die vor dem Einzug in die neue WG in Obdachlosigkeit gelebt haben. Etwa zwei Stunden pro Woche werden sie von WG-Betreuerin Sabrina Hackel bei der Meisterung des Alltags unterstützt. Die restliche Zeit leben die Bewohnerinnen weitgehend selbstständig und versorgen sich selbst.
Die neue Einrichtung ist in Singen bereits die vierte von der AWO betriebene Wohngemeinschaft für psychisch Kranke. „Insgesamt können in Singen nun 32 Plätze in betreuten Wohngemeinschaften angeboten werden", erklärte Christoph Götz-Lee, Fachbereichsleiter für die AWO Sozialpsychiatrie.
„Es ist erfreulich, dass mit den GlücksSpirale-Mitteln hier ein Refugium für Menschen geschaffen wurde, die in einem geschützten Rahmen wieder ins Leben finden müssen. Solche Einrichtungen leisten einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft“, erläuterte Lotto-Bezirksdirektor Frank Eisele.
Die GlücksSpirale unterstützt aus ihren Erlösen regelmäßig zahlreiche wohltätige Organisationen wie etwa die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, zu der auch die AWO gehört.
Auf dem Bild von links nach rechts: Reinhard Zedler, Sabrina Hackel, Frank Eisele, Christoph Götz-Lee










langseite
langseite
langseite
langseite
165


geändert: 10.11.2015

Die MitarbeiterInnen:



Nora Schlenkrich
Dipl. Sozialpädagogin
(Anmeldung)
Zimmer 108   
Tel: 07731 / 9580-44
tagesstaette@awo-konstanz.de


Elisabeth Straub
Dipl. Sozialpädagogin
Zimmer 115
Tel: 07731 / 9580-43  
wg@awo-konstanz.de


Inge Seidel
Dipl. Sozialpädagogin
Zimmer 115   
Tel: 07731 / 9580-43  
wg@awo-konstanz.de

Intensiv betreute Wohngruppe:


Claudia Heuer
Dipl. Sozialpädagogin
Zimmer 118
Tel: 07731 / 9580-45
  wg2@awo-konstanz.de



Angelika Themel-Graf
Dipl. Sozialarbeiterin
Zimmer 118
Tel: 07731 / 9580-45
wg2@awo-konstanz.de


Sabrina Hackel
Dipl. Sozialpädagogin
Zimmer 108
Tel: 07731 / 9580-44
tagesstaette@awo-konstanz.de